Schönheit, Eleganz, Aufmerksamkeit, Sportlichkeit und vieles mehr sind Eigenschaften die der Weiße Schweizer Schäferhund in sich vereint. Es handelt sich um einen sensiblen Hütehund der sich seiner Familie eng anschließt, der aber auch entsprechend ausgelastet werden möchte.

Wohin man auch kommt, mit einem Weißen Schäferhund fällt man immer auf. 'Wie schöööön!' oder 'Oh, der sieht ja aus wie ein weißer Wolf. Wunderschön!', sind Sätze die man nicht unbedingt selten hört. Leider kann genau diese positive Eigenschaft dem Weißen Schweizer schnell zum Verhängnis werden. Er ist definitiv kein Hund für Couchpotatoes oder Menschen die 'nur mal schnell' eine Runde um den Block gehen möchten. Der Weiße Schweizer Schäferhund ist ein Hütehund der entsprechend ausgelastet und beschäftigt werden muss. Er ist dabei nicht wählerisch was die Art der Beschäftigung angeht. Ob Apportiertraining, Nasenarbeit, Zughundesport, Ballspiele o. Ä., der Weiße ist überall mit Eifer bei der Sache. Unterforderte Hunde dieser Rasse suchen sich nicht selten selbst ihre Aufgabe. Dies geschieht allerdings meist nicht zur Freude ihrer Besitzer. Unerwünschtes Territorialverhalten und Jagen sind Beispiele für Verhaltensweisen die dann gern an den Tag gelegt werden.

Wir haben uns bewusst für diese Rasse entschieden und lieben sie mit all ihren Eigenschaften. Wenn man ein paar Regeln im Zusammenleben mit dem Hund beachtet und gern aktiv an der frischen Luft ist, dann ist dieser Hund ein absolut treuer Freund der einen überall hin gerne begleitet.

 

Standard-FCI Nr. 347

Hier finden Sie den Rassestandard zum Download:

Download
Rassestandard-WSS-FCI.pdf
Adobe Acrobat Dokument 671.0 KB